Das Neueste zum digitalen Gesundheitswesen im Wireless IoT tomorrow!

Blick in ein Labor, in dem drei Personen mit Laborgegenständen arbeiten. Darauf steht der Satz: Experten erklären wie wireless IoT Technologie verbessert die Sicherheit im Gesundheitswesen und verringert die Arbeitsbelastung des medizinischen Personals.

Smart-Health- und E-Health-Trends auf der größten Veranstaltung Europas vorgestellt Wireless IoT Fall!

Digitale Lösungen für Patientenschutz, Identifizierung und Überwachung, Zugangskontrolle zu medizinischen Einrichtungen, sichere Medikamentenausgabe und Asset-Tracking im Gesundheitswesen – all das und mehr erwartet die Besucher auf der Wireless IoT tomorrow 2022 am 19. und 20. Oktober im RheinMain CongressCenter Wiesbaden.

IoT-Innovationen für das Gesundheitswesen im Konferenzprogramm

Was genau macht einen Besuch im Wireless IoT tomorrow so besonders? Das Umfangreiche Konferenzprogramm mit über 30 Fachvorträgen. Die Gewissheit, immer am Puls der neuesten IoT-Entwicklungen zu sein. Die zahlreichen Möglichkeiten, sich persönlich mit Digitalisierungsexperten zu vernetzen und konkrete Probleme zu lösen – auch Herausforderungen im Gesundheitswesen.

In der Live-Konferenz präsentieren drei Referenten konkrete Anwendungsfälle, Erfolgsgeschichten und praktische Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie im Gesundheitswesen. Inbegriffen:

 

Der Fokus liegt auf der Nutzung von RFID Technologie zur Identifizierung von Personen und medizinischer Ausrüstung, die Umwandlung von Kliniken in intelligente Krankenhäuser und die Authentifizierung von Medizinprodukten.

Produkt- und Lösungshighlights für Anwendungen im Gesundheitswesen auf der Wireless IoT tomorrow

Das steht nicht nur im Konferenzprogramm end users aus der Gesundheitsbranche finden Inspiration für neue Lösungen: Auf der Messe sind über 80 Unternehmen vertreten, von denen viele IoT-Produkte für den Einsatz im Gesundheitswesen anbieten. Diese beinhalten:

  • Apulsetech – Das südkoreanische Unternehmen ist auf die Entwicklung von RFID-Lesegeräten zur Identifizierung von RFID spezialisiert.tagGetragene Gegenstände oder Personen, die RFID-fähige Patientenarmbänder verwenden.
  • HID Global – mit der Übernahme von Omni-ID hat das Unternehmen sein Portfolio um neue erweitert Sensor tags, die Temperatur, Füllstand und Feuchtigkeit messen. Die Feuchtigkeitsmessung von Windeln für Erwachsene bietet Vorteile für die Pflege, während die Temperaturüberwachung beispielsweise bei der Impfüberwachung eingesetzt werden kann.
  • Joaneo – das nachhaltige, papierbasierte gedruckte RFID tagS und Inlays des Luxemburger RFID-Spezialisten werden unter anderem zur Überwachung und Verfolgung von Blutproben eingesetzt.
  • SAG – Der Experte für maßgeschneiderte RFID-Lösungen hat RFID entwickelt tags für medizinische Geräte, die selbst Sterilisationsprozessen standhalten und dank eines kleinen Formfaktors platzsparend auf unterschiedlichsten Oberflächen oder Gegenständen angebracht werden können.

 

Optimieren Sie auch den Betrieb Ihrer medizinischen Einrichtung. Erhöhen Sie die Daten- und Patientensicherheit. Die IoT-Spezialisten der Wireless IoT tomorrow beraten Sie gerne. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket und live dabei sein!

Teilen Sie den Beitrag:
Denken Sie WIOT
Abonnieren Sie unseren Newsletter!
© Alle Rechte vorbehalten Medienhaus Van Bocxlaer GmbH